Tillich: „Hjertelig velkommen i Sachsen!“

Ministerpräsident Stanislaw Tillich empfängt am 22. August 2009 Ihre Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark und ihre Schwester, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte, zu einem zweitägigen Besuch im Freistaat Sachsen.

Anlass für diesen königlichen Besuch aus dem hohen Norden ist einerseits das zweitägige Gastspiel des Königlich Dänischen Balletts mit der Aufführung „Giselle“ in der Dresdner Semperoper. Am Abend des 22. Augusts werden die dänische Königin, ihre Schwester und der sächsische Ministerpräsident an dieser Ballett-Aufführung teilnehmen. Das Danish National Symphony Orchestra unter Leitung von Graham Bond wird dieses Ballett musikalisch begleiten.

Andererseits werden Königin Margrethe II., Prinzessin Benedikte und Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 23. August die Ausstellung „Mit Fortuna übers Meer. Sachsen und Dänemark – Ehen und Allianzen im Spiegel der Kunst (1548-1709)“ im Dresdner Residenzschloss eröffnen. Die Ausstellung zeigt bedeutende Kunstwerke aus den Königlich Dänischen Sammlungen von Schloss Rosenborg in Kopenhagen und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Darunter befinden sich bedeutende Gemälde, Waffen und Pretiosen, die den regen kulturellen Austausch zwischen den Höfen in Dresden und Kopenhagen sowie die sächsischdänischen Eheschließungen der Jahre 1548, 1602, 1634 und 1666 anschaulich dokumentieren.

„Mit diesen Veranstaltungen soll an die große Zeit der vier sächsischdänischen Heiratsallianzen und an den politisch wichtigen Besuch König Friedrichs IV. von Dänemark beim Kurfürsten Friedrich August von Sachsen und König von Polen im Jahre 1709 erinnert werden. Die Hochzeiten wurden damals entsprechend der politischen Bedeutung ebenso glanzvoll ausgerichtet wie der einmonatige Besuch des dänischen Königs bei August dem Starken“, so Ministerpräsident Tillich in seinem Einladungsschreiben an Ihre Majestät. Während dieses 300 Jahre zurückliegenden königlichen Besuchs in Sachsen wurden wichtige politische Allianzen geschlossen, die schließlich zur Beendigung des Großen Nordischen Krieges beitrugen. An diese guten Beziehungen wolle man mit dem im August anstehenden Besuch anknüpfen.

Darüber hinaus gibt das Danish National Symphony Orchestra unter der Leitung von Thomas Dausgaard am 20. August 2009 ein Konzert in der Frauenkirche, und die Kunstsammlungen Chemnitz werden ab 21. August die Ausstellung „Skulpturen 1985-2007“ des berühmten dänischen Avantgardekünstlers Bjørn Nørgaard präsentieren.
Quelle: Pressemitteilung der Sächsischen Staatskanzlei


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen