Thomas Jurk im Sorbischen Museum

IMG_0684
13. August 2009: Sorbisches Museum in Bautzen
Fotograf: Joerg

Thomas Jurk, der sächsische Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit, besuchte heute die Sonderaustellung “Modern aus Tradition – Ansichten zu den Kulturen der Roma” im Sorbischen Museum in Bautzen. Nach einer Führung von Museumsdirektor Tomasz Nawka, sprach er mit Jan Nuck, dem Vorsitzenden der Domowina und Ludmila Budar, Vorsitzende des Sorbischen Schulvereins über aktuelle Themen. Unter anderem ging es dabei um die Schließung von Schulen, wodurch nicht nur ein Lernort, sondern auch ein kultureller Mittelpunkt verloren geht, die Förderung der sorbischen Sprache, sowie dem weiteren Ausbau vom Tagebau Nochten und die damit verbundene Zwangsumsiedlung von Sorben.

Die Sonderausstellung ist noch bis zum 06. September 2009 zu sehen.

Bilder ansehen


  1. Anne

     

    Ohhh :-) Der Herr auf der rechten Seite müsste doch der Domowona-Chef Jan Nuck sein – wenn mich alles täuscht

    #1 Kommentar vom 14. August 2009

  2. Mirko

     

    Sehr schoene Seite

    #2 Kommentar vom 03. Oktober 2009

  3. Kosmetik - Alicja Krüger

     

    Bautzen ist immer wieder eine Reise wert.

    #3 Kommentar vom 07. Oktober 2009

  4. Sören

     

    Guter Artikel, weiter so

    #4 Kommentar vom 01. März 2010

  5. Günter Hogrefe

     

    Moin aus Ostfriesland, ich bin eben auf Eure Seite gestoßen und finde sie sehr interessant.

    Viele Grüße

    Günter

    #5 Kommentar vom 10. März 2010

  6. Vera

     

    toller artikel, sehr interessant und aufschlussreich.

    #6 Kommentar vom 17. Juni 2010

  7. Kauf auf Rechnung

     

    Leider ist das Museum ziemlich klein, aber ein Besuch lohnt sich allemal. Ich war erst kürzlich mit meinem Bruder dort, als Abschluß zu einem Tagesausflug. Kultur pur!

    #7 Kommentar vom 26. April 2011

Kommentar hinterlassen