Beiträge auf sorben.org zum Thema Schleife (Slepo)

liegt in der Gemeinde Schleife

VI. internationales Dudelsackfestival erfolgreich beendet

Mit einem begeisternden Finale ging heute Abend in Schleife das dreitägige VI. internationale Dudelsackfestival zu Ende. Mehr als 5000 Besucher sahen die Programme der ca. 200 Künstler aus dem In- und Ausland am Freitag in Trebendorf sowie gestern und heute in Schleife. Die Ensembles aus Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Polen, Italien und Österreich sowie Großbritannien begeisterten die Besucher mit der Vielfalt ihrer Trachten, ihrer Musik und Tänze. “Das Festival stand unter dem
Motto ,Die Faszination des Dudelsacks im 21. Jahrhundert’ und die vielen Zuschauer haben uns gezeigt, dass diese Musik nach wie vor aktuell ist. Wir sind sehr froh, dass alles geklappt hat, und bedanken uns bei allen Mitwirkenden”, sagte Wolfgang Kotissek, Leiter des Sorbischen Folkloreensembles Schleife und Mitglied des Organisationskomitees.

Das Festival stand unter der Schirmherrschaft des Görlitzer Landrates Bernd Lange, der es gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Domowina Jan Nuck am Freitag in Trebendorf in Anwesenheit zahlreicher Einwohner und weitere Gäste eröffnet hat. Es wurde in Trägerschaft der Domowina gemeinsam mit der Gemeinde Schleife, dem Sorbischen Folkloreensemble Schleife und der Stiftung für das sorbische Volk organisiert.

An allen drei Tagen gestalteten die Dudelsackspieler sowie weitere Musiker, Sänger und Tänzer abwechslungsreiche Programme. Begeisterte Zuschauer säumten den Weg, als sich Mitwirkende, örtliche Vereine und Kindereinrichtungen heute Vormittag in einem Festumzug durch Schleife mit 33 Bildern präsentierten und kulturelle Besonderheiten der Region vorstellten. Auch eine Dudelsackwerkstatt mit mehreren Instrumentenbauern sowie die Angebote der hiesigen Vereine und regionalen Gewerke auf dem Festgelände rund um das Pfarrhaus wurden gut angenommen.
Quelle: PM der Domowina

Kommentar hinterlassen...

Der Schutz der sorbischen Identität ist eine gesamtstaatliche Pflicht

Rede des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Manfred Stolpe, zur feierlichen Unterzeichnung des Staatsvertrages zwischen dem Land Brandenburg und dem Freistaat Sachsen über die Errichtung einer rechtlich selbständigen Stiftung für das sorbische Volk und eines Finanzierungsabkommens unter Beteiligung des Bundes am 28. August 1998, 14.00 Uhr, im Sorbischen Kulturzentrum im sächsischen Schleife

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Kommen und Ihre Teilnahme an dieser Feierstunde, die im Zeichen einer ebenso umfassenden wie verantwortungsvollen Aufgabe steht. Mit der Unter-zeichnung der vorliegenden Verträge bekennen sich der Freistaat Sachsen und das Land Brandenburg zu ihrer hohen Verpflichtung, das Recht des sorbischen Volkes auf Schutz, Erhaltung und Pflege seiner nationalen Identität dauerhaft zu gewährleisten. (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...