Beiträge auf sorben.org zum Thema Bautzen

Modern aus Tradition – Finissage der Ausstellung


modern_aus_tradition
Modern aus Tradition – Finissage der Ausstellung
Samstag 05. September 2009, 17 Uhr, Sorbisches Museum, Ortenburg Bautzen

mit Lesung aus “Shutka Shukar. Zu Gast bei Roma, Ashkali und Ägyptern”
Es lesen Mitglieder des Forum Tsiganologische Forschung in Leipzig.

Shutka (Shuto Orizari) ist ein Vorort der makedonischen Hauptstadt Skopje, die 1963 von einem furchtbaren Erdbeben heimgesucht wurde. Hier wohnen mehr Roma und andere Zigeuner zusammen als in irgendeiner anderen Stadt Europas. Sie pflegen eine Fest-, Streit- und Kontrastkultur, die sich schwer auf ein gängiges Muster vereinfachen lässt und die übliche Antidiskriminierungsperspektive ebenso überfordert wie die Suche nach Zigeunerromantik.
Im Sommer 2007 konnte eine Gruppe Studierender vom Forum Tsiganologische Forschung der Universität Leipzig dort zu Gast sein. Sie haben ihre Eindrücke zu diesem Lesebuch zusammengefasst. Es schildert interkulturelle Missverständnisse, ernst gemeinte Anpassungsversuche, die Unmöglichkeit des Alleinseins und eine Menge Widersprüche zwischen Abgrenzung und Integration, zwischen Armut und Prestige, zwischen Idealeuropa und seinem Gegenteil, zwischen Willkommen und Abschied.

Eintritt: EUR 3,50 und ermäßigt EUR 2,00

Sorbisches Museum
Ortenburg 3-5
02625 Bautzen

Telefon: +49(0)3591 42403
Telefax: +49(0)3591 42425
E-Mail: sm@sorbisches-museum.de
Internet: www.sorbisches-museum.de

Wochentags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


Termin im Veranstaltungskalender bei Facebook

Kommentar hinterlassen...

Thomas Jurk im Sorbischen Museum

IMG_0684
13. August 2009: Sorbisches Museum in Bautzen
Fotograf: Joerg

Thomas Jurk, der sächsische Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit, besuchte heute die Sonderaustellung “Modern aus Tradition – Ansichten zu den Kulturen der Roma” im Sorbischen Museum in Bautzen. Nach einer Führung von Museumsdirektor Tomasz Nawka, sprach er mit Jan Nuck, dem Vorsitzenden der Domowina und Ludmila Budar, Vorsitzende des Sorbischen Schulvereins über aktuelle Themen. Unter anderem ging es dabei um die Schließung von Schulen, wodurch nicht nur ein Lernort, sondern auch ein kultureller Mittelpunkt verloren geht, die Förderung der sorbischen Sprache, sowie dem weiteren Ausbau vom Tagebau Nochten und die damit verbundene Zwangsumsiedlung von Sorben.

Die Sonderausstellung ist noch bis zum 06. September 2009 zu sehen.

Bilder ansehen

Kommentar hinterlassen...

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besucht den Landkreis Bautzen

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) besucht am 6. April 2009 den Landkreis Bautzen. Nach der Verwaltungsreform im vergangenen Jahr möchte der Regierungschef auch diese vierte Kreisbereisung nutzen, um sich im Rahmen von Gesprächen mit Landrat Michael Harig und den Bürgermeistern des Landkreises Bautzen sowie mit Unternehmern vor Ort ein umfassendes Bild von der Entwicklung im Landkreis zu machen.
Medienvertreter sind herzlich eingeladen, den Ministerpräsidenten am 6. April 2009 bei folgenden Terminen zu begleiten:

09.30 Uhr Besuch bei der Firma PEWO Energietechnik GmbH
Ort: Geierswalder Straße 13, 02979 Elsterheide

Ministerpräsident Stanislaw Tillich wird gemeinsam mit den Geschäftsführern des Unternehmens, das Lösungen und Produkte für die Energieerzeugung sowie deren Übertragung und Verteilung in Nah- und Fernwärmeprojekten bietet, einen Betriebsrundgang machen.

11.30 Uhr Besuch bei der BUDISSA Agrarprodukte Aktiengesellschaft Niederkaina
Bildtermin an der Biogasanlage und der Milchviehanlage
Parkmöglichkeit: Birnenallee 10, 02694 Malschwitz; fünf Minuten Fußweg zur Biogasanlage

Die BUDISSA AG betreibt auf 8700 ha umweltgerechte Landwirtschaft. In neuen und rekonstruierten Stallungen werden 5500 Rinder und 8250 Schweine gehalten. Die Firma ist mit 246 Arbeitsplätzen und 20 Ausbildungsplätzen ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

ca. 12.30 Uhr Imbiss und Gespräch und mit dem Geschäftsführer der BUDISSA AG, Johannes Pietschmann, in der Hauptgeschäftsstelle der BUDISSA AG
Ort: Purschwitzer Straße 17, 02625 Bautzen OT Niederkaina

13.15 Uhr Pressegespräch mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Landrat Michael Harig
Ort: Konferenzraum der Kreissparkasse Bautzen, Kesselstraße 31, 02625 Bautzen

Achtung: Medienvertreter sind hierzu herzlich eingeladen, werden aber gebeten, sich bei Interesse per E-Mail in der Pressestelle der Sächsischen Staatskanzlei bei Nico Friebel (nico.friebel@sk.sachsen.de) anzumelden.

14.30 Uhr Vorstellung der Oberlausitz-Kliniken GmbH im Rahmen eines Besuches des Krankenhauses Bischofswerda. Neben Gesprächen mit der Geschäftsführung und Ärzten stehen die Besichtigung der Notfallambulanz, des Kreißsaals und der Station 33 auf dem Programm.
Ort: Krankenhaus Bischofswerda, Kamenzer Straße 55, 01877 Bischofswerda

15.30 Uhr Besuch des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), bestehend aus einer Allgemeinarztpraxis und einer Augenarztpraxis, im Seniorenwohnhaus Belmsdorfer Straße.
Ort: MVZ, Belmsdorfer Straße 43, 01877 Bischofswerda

Zentrales Thema ist die medizinische Versorgung im ländlichen Raum, gerade im Hinblick auf die demografische Entwicklung. Dazu bieten die Oberlausitz-Kliniken mit ihren Medizinischen Versorgungszentren ein innovatives Versorgungskonzept.

16.30 Uhr Betriebsbesichtigung der Lakowa GmbH in der Betriebsstätte in Sohland
Ort: Am Birkenhügel 3, 02689 Sohland

Die Lakowa GmbH ist Hersteller von technischen Kunststoffteilen und arbeitet auf Grundlage modernster Technologien der Kunststoffverformung, der RIM-Gießtechnik und der CNC-Frästechnik. Der Familienbetrieb besitzt eine über 90-jährige Tradition.
Quelle: via Pressemitteilung der Sächsischen Staatskanzlei

Kommentar hinterlassen...

Ostereiermärkte 2009 in der Lausitz

Ostereiermärkte erfreuen sich in der Lausitz großer Beliebtheit. So ist es für viele ein Anlaufpunkt um an die begehrten sorbischen Ostereier zugelangen. In diesem Artikel wurde versucht, möglichst vollständig, alle Lausitzer Ostereiermärkte zusammenzutragen.
Bautzen im Haus der Sorben
07-08.03.2009 von 10 – 18 Uhr
Haus der Sorben


Hoyerswerda in der Lausitzhalle
Neben mehreren Austellungen zeigen Handwerker tradionelle Techniken.
21-22.03.2009 von 10 – 17:30 Uhr
Lausitzhalle


Weißwasser beim Hotel „Kristall”
05.04.09 10 – 17 Uhr
Hotel Kristall
Noch mehr Ostermärkte: (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...

Neues Wappen für den Kreis Bautzen beschlossen

wappenlandkreis bautzenDer neue Großkreis Bautzen hat jetzt ein eigenes Wappen. Der Kreistag stimmte am Montagabend mit großer Mehrheit für den Vorschlag der Verwaltung, dass bisherige Hoheitszeichen des Altkreises Bautzen zu verwenden.

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht Januar 2009 (2)

Kultusminister Woeller empfaengt sorbische Kinder aus Crostwitz - 26.01.2009
Kinder aus dem Sorbischen Kindergarten und der Sorbischen Grundschule Crostwitz werden am 26. Januar 2009 das Sächsische Kultusministerium besuchen, um die traditionelle Vogelhochzeit zu feiern.

Vortrag "Wölfe in der Lausitz" - 26.01.2009
Am 26 Januar um 19 Uhr findet im Wohnheim “St. Johannes” in Schmeckwitz ein Vortrag zum Thema “Wölfe in der Lausitz” statt, bei dem ein Mitarbeiter des Kontaktbüros “Wolfsregion Lausitz” über Forschungsergebnisse, Biologie und Lebensstill der Wölfe berichtet .

Zeißiger offenes Fenster "Bittersüße Reise durch die Kulturen" - 17.01.2009
Zeißiger offenes Fenster “Bittersüße Reise durch die Kulturen” am 17. Januar 2009, 19.00 Uhr im Saal der FFw Zeißig

Abendvogelhochzeit in Werben - 09.01.2009
Freitag, den 09.01.09 um 19:30 Uhr Abendvogelhochzeit in Werben im Gasthof „Goldener Stern“ mit Kapelle „Duo Revival“)

Abendvogelhochzeit in Werben - 10.01.2009
16 und 19:30 Uhr am Samstag, den 10.01.09 in Drachhausen im Gasthof „Zum Wilddieb“ mit Kapelle „Duo Revival“

Abendvogelhochzeit in Neu Zauche - 11.01.2009
Sonntag, den 11.01.09 um 15 Uhr in Neu Zauche im „Zum Oberspreewald“

Kindervogelhochzeit in der Stadthalle in Cottbus - 12.01.2009
Montag, den 12.01.09 um 9 (sorbisch) und 11 Uhr (deutsch)

Kindervogelhochzeit in Kamenz - 14.01.2009
Mittwoch, den 14.01.09 um 08:30 Uhr und 10:45 Uhr im Hotel „Stadt Dresden“

Abendvogelhochzeit im Ballhaus in Hochkirch - 16.01.2009
Freitag, den 16.01.09 um 19:30 Uhr mit Kapelle „Disco Bartke“

Abendvogelhochzeit in Radibor - 17.01.2009
Samstag, den 17.01.09 um 19:30 Uhr im „Slavija“

Abendvogelhochzeit im Kulturzentrum in Schleife - 18.01.2009
Sonntag, den 18.01.09 um 15 Uhr

deutsch/sorb. Kindervogelhochzeit in Bautzen in DSVTh - 19.01.2009 bis 24.01.2009
Montag, den 19.01.09 um 08:30 Uhr und 10:30 Uhr
Dienstag, den 20.01.09 um 08:30 Uhr und 10:30 Uhr
Mittwoch, den 21.01.09 um 08:30 Uhr, 10:30 Uhr und 17:30 Uhr
Donnerstag, den 22.01.09 um 08:30 Uhr und 10:30 Uhr
Freitag, den 23.01.09 um 08:30 Uhr
Samstag, den 24.01.09 um 16 Uhr und 19:30 Uhr

Abendvogelhochzeit in Wittichenau - 25.01.2009
16 Uhr in der Sporthalle

sorbische Kindervogelhochzeit in Hoyerswerda in der Lausitzhalle - 27.01.2009
um 08:30 Uhr und 10:45 Uhr
in der Hoyerswerdaer Lausitzhalle
deutsch/sorb.

sorbische Kindervogelhochzeit in Crostwitz „Jednota“ - 30.01.2009 bis 01.02.2009
Freitag, den 30.01.09 um 08:30 Uhr und 10:45 Uhr
Samstag, den 31.01.09 um 19:30 Uhr
Sonntag, den 01.02.09 um 16 Uhr
mit Kapelle „Horjany“

Jugendtheater Dzeci - 28.01.2009
Im Burgtheater Bautzen wird das Stück “Dźěći” von Edward Bond vom Jugendtheater des sorbischen Gymnasiums am DSVTheater in obersorbisch aufgeführt. Start: 10 Uhr

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht August 2009

Hahnrupfen in Tauer 30. Jubiläum - 14.08.2009 bis 16.08.2009
Vom 14.-16 wird täglich 14 Uhr das Brauchtum des Hahnrupfen in Tauer gepflegt.
Treffpunkt: Sportplatz

Musikfest Schmochtitz - 14.08.2009 bis 29.08.2009
Von 14.08 bis 30.08.2009 finden im Schloßpark von Schmochtitz das Schmochtwitzer Musikfest statt.

17. Bautzener Wasserkunstfest - 28.08.2009 bis 30.08.2009
Das 17. Bautzener Wasserkunstfest finded vom 28.08. bis 30.08.2009 mit Musik, Theater, Lesungen, Trödelmarkt und vieles mehr rund um das Bautzener Wahrzeichen statt

Dorffest Zeißig - 21.08.2009 bis 23.08.2009
Dorffest Zeißig u.a. mit dem Auftritt der Volkstanzgruppe Zeissig.

Powerserb & Supergirl + Poolparty am Sportplatz in Horka - 15.08.2009
Samstag, 15.8.2009, Powerserb & Supergirl + Poolparty
Veranstalter:Jugendclub Horka und Pawk
Veranstaltungsort:Sportplatz in Horka(bei Crostwitz/Kamenz)
Powerserb & Supergirl Start :19 Uhr

  • Mannschaften treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an
  • Disziplinen z.B. Bierkästenstapeln, Rodeobullriding, Tauziehen usw.
  • erstmals auch 2 Mädels mit im Team
  • suchen die kräftigste,ausdauerndste und geschickteste Mannschaft

Poolparty Start : 22 Uhr

  • Cocktailbar
  • Sound von DJ Spudnick
  • Pool zum chillen, daher Badesachen und Handtuch von Vorteil :)
  • Eintritt frei !!!

Danke an Diana S. fürs einsenden!

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besucht die Städtische Klinikum Görlitz - 24.08.2009
Ministerpräsident Stanislaw Tillich besucht die Städtische Klinikum Görlitz gGmbH. Dort nimmt er am ersten Baggerhub für die Rekonstruktion und den Teilersatzbau „Haupthaus 1. Bauabschnitt“ teil und spricht ein Grußwort.
Zeit: 13:45 Uhr
Ort: Klinikum Görlitz, Girbigsdorfer Straße 1-3, 02828 Görlitz

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besucht die XENON Automatisierungstechnik GmbH - 25.08.2009

Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, besuchen gemeinsam die XENON Automatisierungstechnik GmbH. Nach einer kurzen Unternehmenspräsentation nehmen sie an einem Rundgang mit Medienvertretern durch die Montagehalle teil und führen Gespräche mit Mitarbeitern.
Zeit: Presseoffener Rundgang ab 14:30 Uhr
Ort: XENON Automatisierungstechnik GmbH, Heidelberger Straße 1, 01189 Dresden

Ministerpräsident Stanislaw Tillich fährt mit dem Original-Nachbau von Sachsens erster Schmalspurdampflok IK Nr. 54 - 29.08.2009

Ministerpräsident Stanislaw Tillich fährt mit dem Original-Nachbau von Sachsens erster Schmalspurdampflok IK Nr. 54 zur ersten Ausfahrt von Jöhstadt nach Steinbach. Der Ministerpräsident ist Schirmherr der Dampfbahn-Route Sächsische Schmalspurbahnen und war Taufpate der Schmalspurdampflok IK Nr. 54.
Zeit: 10:30 Uhr
Ort: Ausstellungs- und Fahrzeughalle, 09477 Jöhstadt

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht März 2009

Bautzener Eierschieben - Ostereierschieben auf dem Protschenberg - 23.03.2009
10 Uhr Beginn des Ostermarktes
10:30 Uhr Offizielle Eröffnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Bautzen, Christian Schramm, Maria Michalk, MdB, und Jan Hüpers, Stellvertreter des Tourismusvereins
ab 11.50 Uhr Programm des Sorbischen National-Ensembles und des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters, u. a. mit dem Chor des SNE und mit der “Bautzen-Ballade”
12.30 Uhr Beginn des Eierschiebens auf dem Protschenberg mit dem Eierjokel

Jugendtheater Dzeci - 05.03.2009
Im Burgtheater Bautzen wird das Stück “Dźěći” von Edward Bond vom Jugendtheater des sorbischen Gymnasiums am DSVTheater in obersorbisch aufgeführt. Start: 18 Uhr

Jugendtheater Dzeci - 19.03.2009
Im Burgtheater Bautzen wird das Stück “Dźěći” von Edward Bond vom Jugendtheater des sorbischen Gymnasiums am DSVTheater in obersorbisch aufgeführt. Start: 17 Uhr

Kindetheater "Sula serjenjow" - 01.03.2009[terminn|Kindetheater "Sula serjenjow"|11.03.2009]
Das Kindetheaterstück “Šula šerjenjow” von Marie Hrbáčová unter Bearbeitung von John Petrick wird im Sorbisches Kindertheater am DSVTheater um 15 Uhr Aufgeführt.

18. Sorbischer Ostereiermarkt - 7.03.2009 bis 08.03.2009sorbischer-ostereiermarkt
Auf dem Sorbischen Ostereiermarkt in Bautzen (im Haus der Sorben) kann jeder bei der gestalltung der wunderschönen sorbischen Ostereier zusehen. Mutige können unter fachlicher Anleitung sich selber probieren. Neben den Angeboten von 40 Martteilnehmern sind auch die Ergebnisse des Wettbewerbes zum “schönsten sorbischen Osterei 2009″ begutachten. Der 500. & 1000. Besucher bekommt jeweils eines der pärmierten Ostereier geschenkt. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro.
Danke an Jörg für die Terminmeldung.

Oster-Sonderausstellung Allerlei Osterei im Wendischen Museum - 13.03.2009 bis 26.04.2009
Am 13. März wird um 19 Uhr im Wendisches Museum in Cottbus die Oster-Sonderausstellung “Allerlei Osterei” eröffnet. Für 2.50 Euro p.P. kann jeder diese Austellung bis zum 26. April 2009 besuchen. Die Austellung zeigt die ca. 1000 verzierte Ostereier und verschiedenes Dekorationsmaterial umfassende Sammlung von Gerd Koos. Seit 1973 Sammelt Herr Koos begeistert Ostereier aus aller Welt. Der Löwenteil der Ostereier kommt aus der Ukraine, Rumänien, der Lausitz und aus Polen. Die ausgestellten Eier, sind von den verschiedensten Arten (auch seltene wie Emu und Nandueier) und mit den verschiedensten Techniken verziert.

sorbische ostereier zumkaufen an der frauenkirche

sorbische Ostereier

Ostereiverzieren lernen im Wendischen Museum - 17.03.2009 bis 07.04.2009[terminn|Ostereiverzieren lernen im Wendischen Museum|18.03.2009|4|7][terminn|Ostereiverzieren lernen im Wendischen Museum|20.03.2009|3|7]
Vom 17. März bis 9. April 2009, jeweils Dienstag bis Freitag in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr besteht für interessierte Gruppen bis zu 10 Personen die Möglichkeit unter fachlicher Anleitung Ostereier nach sorbischer (wendischer) Tradition in Wachsreservetechnik zu verzieren. Interessenten wird um Voranmeldung gebeten. Für die Kursteilnahme wird neben dem Eintrittspreis eine Gebühr von 1 € erhoben. (Eier sind mitzubringen!). Quelle: Wendisches-Museum

Treffen der Dresdener Sorben - 14.03.2009
Sorben aus Dresden und Freunde sind zur ökumenischer Andachtam 14. März um 15 Uhr in die Kirche des Hl. Josef (Dresden-Pieschen, Rehefeldstr. 61) eingeladen.
Nach der Andacht treffen sich alle im nahegelegenen Café Scholze.

Konzert: Zwiefach sind die Fantasien - Synergie zweier Physiker mit Malerei und Musik - 21.03.2009
Die nächste Veranstaltung der “Schmochtitzer Bühne” findet am Samstag, dem
21. März 09, um 14:30 Uhr statt.
Der Veranstaltungsort ist dieses Mal das Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.

Die Mitwirkenden sind Charaf Cherkouk (Marokko), Mathematiker und Physiker sowie Wolfgang Skorupa (Deutschland), Ingenieur und Physiker. Beide sind in der sächsischen
Forschung tätig.

Bilder, Texte und Musik wurden von Cherkouk und Skorupa ausgewählt und zusammengestellt, um eine Betrachtung zur Ganzheitlichkeit dieser Welt, zu dem hinter den Dingen stehenden, zu der mitleidsvollen Trennung von Wissen und Glaube, anzuregen. Die Zutaten sind:
- Gemälde von Charaf Cherkouk
- Musikalische Geschöpfe des 17. Jahrhunderts
- Aus Wolfgang Pauli`s und Carl-Gustav Jung`s Annäherungen
- Fotografien aus einer Vorlesung zur Quantenphysik an der FU Berlin
- Nachdenkliches Interludium: Bach’sche und improvisatorische Betrachtung zum Urbild Mutter
Alle Interessierten sind herzlich zu diesem außergewöhnlichen Konzert
eingeladen.
Quelle: Pressemeldungen des Bischof-Benno-Hauses Schmochtitz

10. Lübbenauer Ostereiermesse - Die Einzige im Spreewald! - 14.03.2009 bis 15.03.2009
Aussteller aus Brandenburg, Berlin und Sachsen präsentieren ihre schönsten Ostereier.
- Mitmachaktionen für Kinder
- Vorösterliches Brauchtum
- Spreewälder Spezialitäten
Sa 11 – 18 Uhr und So 10 – 18 Uhr

Ostereier-Jubiläumsausstellung im Torhaus Lübbenau - 14.03.2009 bis 24.04.2009
Vom 14. Mar – 26. Apr befindet sich im Torhaus Lübbenau die Ostereier-Jubiläumsausstellung
berühmter Niederlausitzer Volkskünstler

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht Juni 2009

VIII. Internationales Folklorefestival (1. Tag) - 25.06.2009
Am Donnerstag den 25. 6. 2009 startet in Bautzen das 8. Internationale Folklorefestival.
Programm des Tages:
17 Uhr: Medienpräsentation – Vorstellung der Gäste im Haus der Sorben, Postplatz 2, in Bautzen
18 Uhr: Festumzug durch Bautzen über den Hauptmarkt zur Ortenburg
20 Uhr: Feierliche Eröffnungsgala in der Kulisse des Sommertheaters auf der Ortenburg

VIII. Internationales Folklorefestival (2. Tag) - 26.06.2009
Am 2. Tag des Festivals findet in Drachhausen in der Niederlausitz statt:
9 – 17 Uhr: Exkursion der Teilnehmer
13-16 Uhr: Seminar
19 Uhr: Internationale Folklore und Spezialitäten aus der Region

VIII. Internationales Folklorefestival (3. Tag) - 27.06.2009
13 Uhr Musik- und Gesangsfolklore auf einem Bauernhof in Crostwitz und Eröffnung des Marktes traditioneller Gewerke in Crostwitz
16 Uhr Programme für Kinder und von Kindergruppen aus der Lausitz auf einem Bauernhof in Crostwitz unter dem Titel: “Im Land der fröhlichen Kinder”
19 Uhr Bäuerliche Traditionen im Jahreslauf der heimatlichen Region” und Musik, Tanz, ländliche Weisen zum Mitmachen und regionale und internationale Spezialitäten in der Kulisse von sechs Bauernhöfen in Crostwitz
und gegen 23.00 Uhr “Crostwitz-special”- die! -Party international zum Anfassen und Mitmachen

VIII. Internationales Folklorefestival (4. Tag) - 28.06.2009
10 Uhr Festgottesdienst in mehreren Sprachen
11 Uhr Folklore-Musik und Markt traditionaller Gewerke,
13 Uhr Festumzug aller 700 Teilnehmer
14 Uhr Programm Lausitzer Folkloregruppen
16 Uhr Festival-Finale – Künstlerische Höhepunkte aus dem Repertoire aller Ensembles

14. Bautzener Theatersommer - Sommertheater - 11.06.2009 bis 18.07.2009
Vor der Ortenburg als historischer Kulisse wird dieses Jahr das Stück “Das Gespenst von Canterville” nach Oscar Wilde aufgeführt.

Der amerikanische Gesandte Otis zieht mit seiner Familie in das altehrwürdige englische Schloss Canterville ein, das er trotz Warnung vor dem spukenden Schloßgeist gekauft hat. Ein sich immer erneuernder Blutfleck und Donnerschläge zu den ungünstigsten Zeitpunkten können die Familie aber nicht wirklich erschrecken. Die erste Begegnung des Gespenstes mit der Familie Otis endet damit, dass es aufgefordert wird, sich doch gefälligst mal die Ketten zu ölen und von den Kindern respektlos mit Kissen beworfen wird. Auch später schafft es der bedauernswerte Geist nicht, die Familie in Angst und Schrecken zu versetzen, stattdessen verletzt er sich selbst an einer umstürzenden Ritterrüstung und wird von Mrs. Otis medizinisch versorgt. Er stolpert über von den Kindern gespannte Fäden, rutscht auf deren Butterfallen aus, wird selbst von den verkleideten Kindern erschreckt und ist schier am Verzweifeln. Eines Tages entdeckt die fast erwachsene Tochter Virginia die Tür des Verschlags, im dem das Gespenst haust. Und sie erfährt, wie man es erlösen kann. Furchtlos und unerschrocken wagt sie sich an diese Aufgabe…
Im Jahre 1887 veröffentlichte Oscar Wilde seine zauberhafte Gespenstergeschichte, die seit dem in immer neuen Varianten gespielt, gelesen, gehört und gesehen wird. “Das Gespenst von Canterville” hat Anhänger in allen Altersgruppen, eignet sich also bestens für eine launige Sommertheaterunterhaltung auf der Ortenburg.
Quelle: www.theater-bautzen.de

Sorbischer Heimattag in Bröthen mit der Volkstanzgruppe Zeissig - 14.06.2009
Sorbischer Heimattag in Bröthen mit der Volkstanzgruppe Zeissig.

Trachtenausstellung im Zeißighof in Zeißig - 13.06.2009
Trachtenausstellung am 13. Juni 2009, im Zeißighof

Konzert Kontraste im Hoyerswerdaer Schlosssaal - 02.06.2009
Im Hoyerswerdaer Schlosssaal findet das Konzert “Kontraste” statt welches Glanzpunkte sorbischer und ungarischer klassischer Musik des 19. und 20. Jahrhunderts präsentiert. Die Stücke sind u.a. von den Komponisten Béla Bartók, Detlef Kobjela, György Kurtág, Franz Liszt. (8 Euro pro Karte im VVK)

Theateraufführung Besser einen Mann als gar keinen Ärger in Caßlau in sorbischer Sprache - 06.06.2009
Auf dem Hof der Familie Vcelich wird das Theaterstück “Besser einen Mann als gar keinen Ärger” aufgeführt. Anschließend spielen die Crostwitzer Musikanten zum Tanz auf.
Autorin: Regina Rösch (sorb. Übersetzung: Ludwig Gärtner)

Folgende Termine sind aus einer Pressemitteilung der Domowina

Institutstag des Sorbischen Institut im Haus der Sorben - 02.06.2009
Institutstag mit vier Vorträgen (9-13 Uhr) in sorbischer Sprache im Haus der Sorben in Bautzen; weitere Informationen unter http://www.serbski-institut.de/cms/de/65/Veranstaltungen

Hauptversammlung der sorbische wissenschaftliche Gesellschaft - 05.06.2009
Hauptversammlung um 15 Uhr der Maśica Serbska (sorbische wissenschaftliche Gesellschaft) im Wendischen Haus Cottbus, August-Bebel-Strtaße 82; weitere Informationen: Dr. Peter Schurmann (http://www.serbski-institut.de/cms/de/115/Dr-Peter-Schurmann)

Lesenacht für Schüler der 3. und 4. Klassen im Bautzener Burgtheater - 05.06.2009 bis 06.06.2009
Lesenacht für Schüler der 3. und 4. Klassen im Bautzener Burgtheater (weitere Informatione: WITAJ-Sprachzentrum Bautzen, Tel. 03591-550-400)

Tagung des Bundesvorstandes der Domowina - 06.06.2009
Tagung des Bundesvorstandes der Domowina und 12. Tag der abgebaggerten sorbischen Dörfer, gewidmet Neu-Lohsa, in Lohsa:
10.30 Uhr: Vortrag der LMBV im Saal des Rathauses, Diskussion
14 Uhr: Gedenkveranstaltung für Neu-Lohsa (Neulohsaer Weg);
Weitere Informatione: Werner Srocka, Referent der Domowina, Tel. 03591-550 104

Gedenktag zum 40. Jahrestag der Abbaggerung von Groß Partwitz - 06.06.2009
Gedenktag zum 40. Jahrestag der Abbaggerung von Groß Partwitz; für die Domowina spricht dort die stellv. Vorsitzende Rosalia Ziesch

Tag der Minderheiten im Rahmen des Jahrestreffens der dänischen Minderheit in Flensburg - 07.06.2009
Tag der Minderheiten im Rahmen des Jahrestreffens der dänischen Minderheit in Flensburg; für die Domowina nehmen Hans-Peter Petrick und Harald Konzack, stellv. Vorsitzender und stellv. Geschäfsführer der Domowina, teil.

Sorbischen National-Ensemble: Słowjanske reje - 13.06.2009
Crostwitz, Mehrzweckhalle Jednota: „Słowjanske reje” (Slawische Tänze), 19:30 Uhr Premiere des Sorbischen National-Ensembles

Sommerkonzert des Chores „Meja" in Radibor - 13.06.2009
Sommerkonzert des Chores „Meja” vor der Kapelle in Radibor

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht Januar 2009

Ausstellung "Wendisch zum Tanz" - 13.10.2008 bis 16.02.2009
Vom 09.10.2008 – 20.02.2009 läuft im Wendisches Haus in Cottbus die Ausstellung “Wendisch zum Tanz” mit Bildern von einem Pleinair an der “Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus”. Die Aussstellung wird von Bernadett Branke, Ingrid Groschke, Irmgard Kuhlee, Regine Lorenz, Christine Michaelis, Ursula Münch, Evelyn Pielenz, Christine Siegert, Monika Schumann, Helene Theurich, Dieter Blanke gestaltet.
Adresse: Wendisches Haus, Sorbische Kulturinformation LODKA, August-Bebel-Straße 82, 03046 Cottbus

Ausstellung "Nach Berlin! Spreewälder Ammen und Kindermädchen in der Großstadt" - 21.10.2008 bis 17.02.2009
In der sich rasant entwickelnden Metropole Berlin, die auch einen explosiven Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen hatte, entstand nicht zuletzt ein großes Vermögen, welches zunehmend auch für die Finanzierung eines aufwendigen Lebensstils verwandt wurde. Mit dieser Entwicklung stieg auch der Bedarf an häuslichem Personal, der nicht mehr allein aus der Stadt heraus gedeckt werden konnte. So nahm der Zuzug von Mädchen aus Kleinstädten und vom umliegenden Land, besonders aus Gebieten mit niedriger Lebenshaltung, nach Berlin immens zu. Dienstmädchen vom Lande galten gegenüber denen der Stadt als fleißig, treu, rechtschaffen, ehrlich, genügsam und vor allem gehorsam. So stammte seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ein großer Teil des Berliner Dienstpersonals aus der Lausitz. Die Anstellung in städtischen, bürgerlichen Haushalten besaß hohes Ansehen in der sozial schwächer gestellten Heimat. Frauen in ihren sorbischen (wendischen) Trachten gehörten bis zum 1. Weltkrieg zum Stadtbild Berlins. Di bis Fr 8.30−18.00 Uhr, Sa und So 14.00−18.00 Uhr
Adresse: Wendisches Museum, Mühlenstr. 12, 03046 Cottbus

3. Oberlausitzer Dreikönigstreffen der FDP - 10.01.2009
Die FDP Bautzen lädt gemeinsam mit den ostsächsischen Kreisverbänden zum “3. Oberlausitzer Dreikönigstreffen und Neujahrsempfang des FDP-Kreisverbandes Bautzen und der FDP-Kreistagsfraktion Bautzen” am Sonnabend, dem 10.01.2009 ab 10 Uhr im Burgtheater (Ortenburg 7, 02625 Bautzen) ein. Neben einen Rückblick auf das vergangene Jahr werden sich die Liberalen mit Beiträgen von Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen, Jan Mücke, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion und Kandidat im Bundestagswahlkreis Dresden II – Bautzen II, und Mike Hauschild, Kandidat für den Bundestag im Wahlkreis Bautzen I, auf die kommenden Wahlkämpfe einstimmen. „2009 ist ein Jahr der Richtungsentscheidungen,“ erklärt dazu Mathias Bielich, Kreisvorsitzender der FDP Bautzen, „wollen wir weiterhin eine Große Koalition des kleinsten gemeinsamen Nenners, ein Linksbündnis, dem der Staat wichtiger als der Bürger ist? Oder wollen wir eine Regierung, die den Bürger und seine Rechte und Bedürfnisse in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellt? Das geht nur mit einer Regierungsbeteiligung der Liberalen und dafür werden wir 2009 kämpfen.“
Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Sorbisches Nationalensemble: Zapust - 11.01.2009
Das Sorbisches Nationalensemble Bautzen führ das Stück Zapust (Abendvogelhochzeitsprogramm) in niedersorbischer Sprache mit Simultanübersetzung auf.
Austragungsort ist das Hotel “Zum Oberspreewald” 15913 Neu Zauche
Beginn: 15 Uhr

Deutsch-sorbisches Volkstheater: Theaterstück "Fettes Schwein" - 11.01.2009
16 Uhr wird das Theaterstück “Fettes Schwein” in obersorbischer Sprache des Deutsch-sorbischen Volkstheaters Bautzen im Sorbischen Kulturzentrum Schleife (Sorbisches Kulturzentrum Schleife Friedensstraße 65 02959 Schleife) aufgeführt. Autors des Stückes ist Neil laBute.

Sorbisches Nationalensemble: Kindervogelhochzeit - Der Traum vom Glück - 12.01.2009
Jeweils 9 und 11 Uhr wird in der Stadthalle Cottbus ein Musical für Kinder “Der Traum vom Glück” (Kindervogelhochzeit) durch das Sorbisches Nationalensemble aufgeführt. Musikalische Leitung: Dieter Kempe

Konzert mit der Bautznerin Liana Bertók und dem Leipziger Sebastian Krause - 17.01.2009
Zu einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Konzert mit der Bautznerin Liana Bertók (Klavier und Spinett) und dem Leipziger Sebastian Krause (Barockposaune und Posaune) werden alle Freunde der Schmochtitzer Bühne am Samstag, dem 17. Januar 2009 in das Bischof-Benno-Haus eingeladen.

Sebastian Krause ist Soloposaunist am MDR-Sinfonieorchester und ständiges Mitglied bzw. Gast verschiedener internationaler Ensembles für Alte Musik wie Concentus Musicus Wien, Akademie für Alte Musik Berlin, Musica Fiata Köln. Die Pianistin und Komponistin Liana Bertók ist dem Publikum bestens bekannt. Beide Künstler können auf eine umfangreiche Konzerttätigkeit, CD-Produktionen und Fernsehauftritte in vielen Ländern Europas zurückblicken.

Im ersten Teil des Programms erklingt alte Musik mit Barockposaune und Spinett. Zu einem Höhepunkte des Abends gehört das selten aufgeführte “Concertino” von Christian Gottlieb Müller (1800- 1863) über das seinerzeit geschrieben wurde: “Dieses gut angelegte und erfahren durchgeführte Bravourstück wurde für einen Virtuosen geschrieben, dem nichts zu schwierig ist. Zu öffentlichem Vortragen mögen sich nur wahrhafte Meister entschließen…”

Im Programm erklingt noch Klaviermusik von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt und zum Abschluss gibt es sogar eine Uraufführung: Charakterstücke für Posaune und Klavier, die Liana Bertók extra für Sebastian Krause komponiert hat.
Quelle: PM der Domowina

47. Kamenzer Lessing-Tage zum Thema „Lessing und Schiller“ - 17.01.2009 bis 14.02.2009

(c) Lessing-Museum Kamenz

(c) Lessing-Museum Kamenz

Die Kamenzer Lessing-Tage 2009, die vom 17. Januar bis 15. Februar in Lessings Geburtsort Kamenz stattfinden, widmen sich anlässlich Lessings 280. und Schillers 250. Geburtstag den Beziehungen der beiden Dichter. Das vom Lessing-Museum vorbereitete und vom Freistaat Sachsen sowie der Stadt Kamenz finanzierte Programm bietet insgesamt 13 Veranstaltungen, darunter Theatergastspiele, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen, eine Kinderveranstaltung und die Auszeichnung zum Schülerschreibwettbewerb, der erstmals sachsenweit durchgeführt wird.
Auftakt und Höhepunkt der Kamenzer Festfolge ist die Verleihung des Lessing-Preises des Freistaates Sachsen an den sorbischen Schriftsteller Kito Lorenc und der Förderpreise an die Autoren Ulrike Almut Sandig und Dirk Laucke. Darüber hinaus gehören traditionell die in Kooperation mit demKamenzer Klub „G.E. Lessing“ e.V. durchgeführte Geburtstagsfeier für Lessing und die Auszeichnungsveranstaltung zum Schüler-Schreibwettbewerb zu den festen Bestandteilen. Außerhalb des Zeitrahmens ergänzt der Kamenzer Geschichtsverein e.V. das Programm mit einem Beitrag zu Lessings Lebenswelten.
Die Kamenzer und ihre Gäste können sich zu den Lessing-Tagen auf zwei interessante Theatergastspiele freuen. Das Theater Dortmund zeigt Schillers dramatisches Gedicht „Don Karlos“ in einer jugendfrischen Fassung, die sich bereits für Zuschauer ab 14 Jahre eignet. Neben der politischen Ebene handelt das Drama auch von den tiefsten persönlichen Gefühlen der Figuren. Die Dortmunder haben dankenswerterweise ihre Inszenierung mit großem Aufwand für die kleine Kamenzer Bühne passend gemacht. Das Stück „Wilhelm Tell“ aus der Reihe „Klassik am Meer“, die seit neun Jahren ein kultureller Bestandteil auf der Insel Usedom ist, erzählt die bekannte Geschichte eines mutigen Bogenschützen, der in der berühmten „hohlen Gasse“ seinen zweiten Pfeil abschießt.
Das Lessing-Museum eröffnet während der Lessing-Tage zwei Sonderausstellungen: „Der Wortgrübler – 100 Wörter Lessing“ heißt die Schau des Hamburger Künstlers Rupprecht
(Quelle: Lessing-Museum Kamenz )

Krippenausstellung „Überall ist Bethlehem“ - 29.11.2008 bis 13.02.2009
Das Sorbische Museum und das Museum Bautzen präsentieren unter der Losung „Überall ist Bethlehem“ zwei große Krippenausstellungen. Die Eröffnung, sammt musikalisch-literarischem Programm, findet im Museum Bautzen am 29.11.2008, um 15 Uhr und im Sorbischen Museum ein Tag später selbe Uhrzeit statt .
Im Sorbischen Museum wird „Traditionelle Krippenkunst aus Europa“ aus der Sammlung von Marita und Manfred Ihle aus Spremberg gezeigt, darunter auch Lausitzer Krippen
Die Sammlung von Barbara Kruhöffer aus Loccum mit Krippen aus aller Welt ist im Stadtmuseum ausgestellt.

Kommentar hinterlassen...