Stanislaw Tillich mit 97,7 Prozent zu Sachsens CDU-Chef gewählt

Der 49-Jährige wurde mit 97,7 Prozent der Stimmen auf dem Landesparteitag der Union am 24.05.2008 in Zwickau gewählt. Mit nur 5 Gegenstimmen und 213 Delegierten die ihn beführworten hat er als Landeschef der Sachsen-CDU das zweitbeste Wahlergebnis in der Geschichte der sächsischen CDU-Vorsitzenden. Tillich entstammt einer sorbischen Familie katholischer Konfession. Er lebt in Panschwitz-Kuckau, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Neben Deutsch und Obersorbisch spricht er  auch Polnisch und Tschechisch.


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen