Schnelles Handeln zur Rettung des Wasserturms

Der fast 80 Jahre alte Wasserturm in Kleinwelka beginnt langsam aber sicher in seine Einzelteile zu zerfallen. Zur derzeitigen Situation erklärt der FDP-Stadtrats- und Ortschaftsratskandidat für Bautzen und Kleinwelka, Sven Herbst:

„In diesem Fall sehe ich die Stadt Bautzen klar in der Pflicht. Damit der Wasserturm gerettet werden kann, muss die Stadt Eigenmittel aufbringen. Der Bau darf nicht erst im März nächsten Jahres beginnen. Die Sanierung ist schon zu lange Thema und zu notwendig, als das man jetzt noch Monate verstreichen lassen kann. Planungen und Auftragsvergaben müssen schneller vorangehen, damit man bereits 2009 mit Sanierungen beginnen kann. Folglich fordere ich eine Sondersitzung des Stadtrates Bautzen, wozu auch die Kleinwelkaer Ortschaftsräte eingeladen werden, mit jenem Thema auf der Tagesordnung. Hier wird durch langsames Handeln ein Wahrzeichen der Ortschaft Kleinwelka gefährdet.“

Quelle: via Pressemitteilung


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen