Prolog zum Sorbischen Memorandum

Auch diese politische Geste beflügelt dieses Memorandum. Da es bereits ein kurzes persönliches Gespräch mit Ihnen und Kabinettschef Johannes Laitenberger in Berlin gab, gehe ich davon aus, dass das Memorandum in seiner weiterreichenden Bedeutung von der Kommission aufgenommen und beantwortet wird. Bei dieser Gelegenheit wollen wir nicht versäumen, Sie als jederzeit willkommenen Gast in die Łužica einzuladen, so dass Sie mit eigenen Augen deren Schönheit und Gastfreundschaft erleben können.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. In diesem Sinne auch ein herzliches Witajće k nam!

Hochachtungsvoll
Brüssel/ Budyšin, 7. Juni 2012
Ralph Th. Kappler
Tomaš Kappa

Seite 1 Seite 2 Seite 3

Ein Beitrag von Ralph Tomaš Kappler
Ralph Kappler ist derzeit als Kommunikationsberater für EU Institutionen in Brüssel tätig, von wo er auch das HALO Informationsnetzwerk leitet.

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen