Die Osterreiter

Die Strecken und Zeiten der Osterreiter
Am Ostersonntag reiten die katholischen Männer einer Kirchengemeinde in Frack (Gehrock) und Zylinder auf festlich geschmückten Pferden in die Nachbargemeinde, um dieser die frohe Botschaft zu verkünden, dass der Herr Jesus Christus auferstanden ist. Es ist Brauch, dass die besuchte Gemeinde einen Gegenbesuch durchführt. Jeder Prozessionszug, der aus bis zu über hundert Reitern und Pferden bestehen kann, darf dabei den anderen nicht kreuzen – das bringt Unglück. Vorneweg reiten die Fahnenträger, die Träger der Christusstatue und des Kreuzes.

Vor Beginn der Prozession wird gemeinsam der Ostergottesdienst gefeiert, danach umreiten die Osterreiter die heimatliche Kirche, werden gesegnet und begeben sich auf den Weg, die frohe Botschaft in Form von traditionellen Kirchenliedern ins Land zu tragen. Die Kirche bzw. der Dorfplatz, eines jeden Ortes, durch den der Zug führt, wird ebenfalls umritten. Dabei werden ebenfalls sorbische, manchmal auch deutsche bzw. lateinische Kirchenlieder gesungen; kurz vor Ausritt und teilweise auch zwischen den Ortschaften wird laut gebetet.

In der besuchten Zielgemeinde werden die Reiter beköstigt. Vor dem Heimritt wird gemeinsam vor dem Friedhof oder in der Kirche gebetet und die Reiter werden ebenfalls vom Pfarrer gesegnet.

[Quelle: Wikipedia]
Fotos vom Osterreiten 2011 in Bautzen
Fotos vom Osterreiten 2011 in Ralbitz


  1. eStar

     

    hallo.

    schaut euch doch gerne mal unsere fotogalerien an …. u.a. mit hahnrupfen,fuchsjagden,burger trachten und festumzug,johannesreiten etc …. evtl. möchtet ihr uns verlinken ? lg eStar

    #1 Kommentar vom 21. Dezember 2009

  2. bounty

     

    es ist unbeschreiblich wenn man es live gesehen hat.sehenswert ist auch der friedhof, wo auch nach dem leben vor gott alle menschen gleich sind

    #2 Kommentar vom 05. April 2010

  3. Silke Fälsch

     

    Wir waren gestern wieder einmal nun zum 4 mal in Wittichenau beim Osterreiten dabei, vorallen die vielen wunderschön geschmückten Pferde haben uns in ihren Bann gezogen, zum 1 mal wareen auch Verwandte aus dem westdeutschem Bereich mit und sie kannten das Osterreiten nur vom Hörensagen. Sie wollen nächstes Jahr ganz bestimmt wieder kommen , so begeistern waren sie von den Reitern und dem Glauben

    wir wünschen noch frohe Ostern

    die Hoyerswerd´schen

    #3 Kommentar vom 25. April 2011

  4. Anonymous

     

    Das Osterreiten 2011 war der Hammer! Danke

    #4 Kommentar vom 13. Mai 2011

Kommentar hinterlassen