Das Modellprojekt WITAJ

WITAJ ist ein sorbisches Wort und heißt WILLKOMMEN. WITAJ ermöglicht jedem Kind den Erwerb der sorbischen Sprache nach der Immersionsmethode bereits im frühen Kindesalter in der Kindertagesstätte. Es ist ein Angebot für Kinder aus sorbisch-deutsch gemischtsprachigen und ausschließlich deutschsprachigen bzw. fremdsprachigen Familien im sorbischen Siedlungsgebiet der Lausitz. Alle Kinder, deren Eltern sich für ihre Kinder eine frühe zweisprachige sorbisch-deutsche Erziehung wünschen, sind WILLKOMMEN. Kleine Kinder erwerben eine zweite Sprache genauso mühelos, wie die erste.Der frühe Beginn mit der zweiten Sprache fördert die geistige (kognitive) Entwicklung des Kindes. WITAJ hilft dem Kind, seine natürlichen Sprachfähigkeiten zu entfalten und damit seine geistige, kulturelle und moralische Entwicklung nachhaltig zu fördern.

Immersion gilt anerkanntermaßen weltweit als eine der erfolgreichsten Methoden, Sprachen zu vermitteln. Die konsequente Anwendung der Zielsprache als Arbeits- und Umgangssprache ermöglicht den erfolgreichen Erwerb der zweiten Sprache. Die Erzieherin benutzt die neue Sprache nach dem Prinzip „Eine Person – eine Sprache“. Alles, was sie sagt, verstärkt sie durch Mimik, Gestik oder durch Zeigen. Jede Kontaktperson benutzt im Umgang mit dem Kind immer ein und die selbe Sprache. Das Kind erschließt sich dann die Sprache eigenständig Stück für Stück aus dem Zusammenhang der Situation. Dies bildet die natürliche Art nach, wie Kinder Sprachen lernen, gleichgültig ob als erste oder zweite. Immersion verfährt daher kindgerechter, als jede andere Methode. Sie motiviert stark und kommt ohne Zwang und ohne Leistungsdruck aus.
Am 01. März 1998 übernahm der Sorbische Schulverein e.V. die Kindertagesstätte „Mato Rizo“ in Sielow bei Cottbus in freie Trägerschaft und startete das WITAJ-Modell. Damals entschied sich eine Gruppe von 12 Eltern, ihre Kinder am Modellprojekt teilnehmen zu lassen. Im gleichen Jahr wurde eine 2. Gruppe eröffnet. Kurze Zeit später waren alle Kinder der Einrichtung in das Sprachmodell eingebunden. Gegenwärtig arbeiten nach der Immersionsmethode im

  • Freistaat Sachsen 7 WITAJ-Kindertagesstätten mit 400 Kindern und 11 Kindertagesstätten mit jeweils einer oder zwei WITAJ-Gruppen mit 240 Kindern und im
  • Land Brandenburg 2 WITAJ-Kindertagesstätten mit 106 Kindern und 6 Kindertagesstätten mit jeweils einer oder zwei WITAJ-Gruppen mit 110 Kindern.

In weiteren 5 Kindergärten lernen ca. 180 Kinder sorbisch.

An die bilinguale Kindertagesstätte schließt das Angebot zum Erlernen der sorbischen Sprache in der Schule an. Am erfolgreichsten sind Schulen, die nach dem 2plus – Schulartübergreifenden Konzept zweisprachige sorbisch-deutsche Schule arbeiten. In der Sekundarstufe erfolgt der Erwerb weiterer Fremdsprachen und führt mit dem Ziel eines hohen Kommunikationsvermögens zur Mehrsprachigkeit. Weitere Informationen unter: www.witaj-sprachzentrum.de bzw. http://www.witaj-projekt.de

Quelle: Pressemeldung der Domowina


Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen