Chor Meja – ein sorbischer Traditions Chor

chor meja

CD Cover des Chor Meja

Der Name Meja bedeutet im Deutschen “Mai”. Der Chor Meja besteht schon seit 1895. Damals rief der Organist und Lehrer Jurij Słodeńk die Bewohner von Radibor zu einem gemeinsamen Liederabend zusammen – dies sollte als Geburtsstunde des Chores Meja in die Geschichte eingehen. Das Hauptanliegen des Chores Meja ist damals wie heute die Pflege des sorbischen Liedgutes bei kirchlichen und anderen Konzerten. Der Chor umfasst momentan ~ 65 Mitglieder, mit einem erstaunlichen Durchschnittsalter von 35 Jahren, was zeigt, dass der Chor Meja auch in der jüngeren Generation Anklang findet. Zum Repertoire des Chores Meja gehören überwiegend Volkslieder aus der Feder von Bjarnat Krawc, den Oratorien von Korla August Kocor, kirchlichen Werken wie der “Missa solemnis” von Bjarnat Krawc, der sorbischsprachigen “Heiligen Messe in Liedern” von Michał Nawkaund und oftmals auch Lieder der slawischen Nachbarn.

Bewundert werden die Gesangskünste und das Liedrepertoire des Chores Meja nicht nur in der Heimat sondern auch bei zahlreichen Konzerten in der tschechisch/mährischen Region um Baška, Polen, Ungarn, Frankreich und Serbien und bei den sorbischen Auswanderern in Serbin/Texas.
Weitere Informationen sowie Fotos und Termine gibt es auf der Chor-Meja-Internetseite.


  1. Maria

     

    Sehr aufschlussreich, Danke!

    #1 Kommentar vom 14. Februar 2009

Kommentar hinterlassen