Chor Lipa – Sorbischer Traditionsverein aus Panschwitz-Kuckau

Lieder mit dem Chor Lipa

CD: Lieder mit dem Chor Lipa

Der Chor Lipa hat seinen Ursprung in Panschwitz-Kuckau. Er widmet sich vorrangig der Pflege des sorbischen Kultur- und Liedgutes. So umrahmt der Chor Lipa Gottesdienste (der Gottesdienst zu Allerheiligen 2008 wurde durch die ARD übertragen) und führt mit anderen namhaften sorbischen Chören sorbische Oratorien auf. Es bestehen auch Kontakte zu niedersorbischen Chören (wie z.B. dem Chor Lužyca). Die junge sorbische Dirigentin Jadwiga Kaulfürst arbeitete eng mit dem Chor Lipa in zahlreichen Projektarbeiten zusammen.

Gegründet wurde der Chor Lipa im Jahre 1907 von einem Ortsansässigen Lehrer Namens Jurij Słodeńk. In den Anfangsjahren wurde neben den Chorauftritten auch dem Schauspiel gefront. Der Chor Lipa hat in der langen Zeit seines Bestehens einige Namensänderungen vollzogen. Gegründet wurde er unter dem klangvollen Namen “Lipa serbska”. 30 Jahre nach der Gründung 1937 wurde der Chor durch das herrschende Regime verboten. 1945, noch in den Nachkriegswirren, nahm der Chor unter dem einfachen Namen “Gesangsgruppe” seine Tätigkeit wieder auf. 1948 bis 1961 hieß er dann “Chor in Panschwitz-Kuckau” und wurde letztendlich in “Chor Lipa” umbenannt.


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen