Bautzener Weihnachtsmarkt: Bedarfsgerechte Öffnungszeit

Der Besuch eines Weihnachtsmarktes ist für Groß und Klein immer ein Erlebnis. In den vergangenen Wochen äußerten sich viele Touristen aber ebenso auch Bautzener über die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes im Online-Gästebuch der Stadt Bautzen. Viele User machten luden ihren Frust im Gästebuch ab und hoffen auf Besserung im nächsten Jahr. Mehrfach wurde der Bautzener Weihnachtsmarkt mit dem Striezelmarkt oder dem altertümlichen Weihnachtsmarkt in Dresen hinsichtlich der Öffnungszeiten verglichen. So wurde unter anderem von vielen Nutzern des Gästebuches die Öffnungsmöglichkeit bis 22 Uhr gefordert. Die Stadtverwaltung Bautzen scheint seit Jahren an der Realität vorbeizusteuern oder diese zu umschiffen. Es gibt einfach auch viel mehr Bevölkerungsschichten die einem geregelten Tagesablauf nachgehen, ich Schichten arbeiten, am Abend erst in die Stadt nach Hause einpendeln oder sonstigen Tätigkeiten nachgehen.

Auch Sven Herbst, Landtagskandidat der FDP sieht dies ähnlich. „Es ist eine reine Posse den Markt nur für diese Zeitspanne zu öffnen. Als „normaler“ Arbeitnehmer, der meist bis 18 Uhr auf Arbeit ist, bleibt die Weihnachtsfreude verwehrt. Ein spontaner Besuch des Weihnachtsmarktes oder gar ein Glühwein zum Feierabend ist für Berufstätige und vor allem auch für Pendler nicht möglich. Die Händler sollten endlich selbst über ihre Öffnungszeiten entscheiden können. Immerhin kennen Sie ihre Kunden besser als jeder Kämmerer. Daher wünsche ich mir endlich die Freigabe der Ladenöffnungszeiten. Die Ladenöffnungszeiten müssen sich endlich an den Bedürfnissen der Verbraucher und der Unternehmen orientieren. Kein Unternehmer wird sein Geschäft öffnen, wenn es sich für ihn nicht lohnt.“


  1. Toni S.

     

    Viele Grüße aus Villingen.

    #1 Kommentar vom 18. September 2009

  2. puce

     

    Richtig,die Händler sollten entscheiden. Dann würden fast alle Stände zwischen 19.00 und 20.00 schließen, nur die Glühwein- und Imbissstände bis 21.00 Uhr oder länger auf bleiben (10 Jahre Markterfahrung)

    #2 Kommentar vom 20. Oktober 2012

Kommentar hinterlassen