Ausbeutung Lausitzer Bodenschätze muss der Vergangenheit angehören

Ralph Kappler

Ralph Kappler

Unlängst begrüsste der erste Sorbische Minister Präsident, Stanislaw Tillich, U.S. Präsident Barack Obama in der Landeshauptstadt Dresden. Amerika ist nun dabei, Deutschland als globalen CleanTech Marktführer zu überrunden. Bereits im Mai 2002 richtete HALO ENERGY den weltweiten Medien Fokus auf die Lausitz Region. Beginnend mit einer internationalen Pressekonferenz in der Foreign Press Association, lancierte HALO von London aus die erste CleanTech Kampagne für die Lausitz. Heute symbolisieren Umwelttechnologien mehr als jeder andere Industriesektor „Made in Germany“. Jeden Tag entstehen allein bei regenerativen Energien über 80 neue Arbeitsplätze in Deutschland. Schon jetzt arbeiten in der einst von der Kohle Lobby als strukturschwach stigmatisierten Lausitz weitaus mehr Menschen im erneuerbaren Energiesektor als bei der Klima schädigenden und kostbare Wasser Resourcen verschwendenden Braunkohlewirtschaft.

Als eine der ältesten Minderheiten Deutschlands haben die Sorben schon vor über 1500 Jahren die an Bodenschätzen, klarem Wasser und üppiger Natur reiche Lausitz kultiviert. Heute ist die Sorbische Kultur und die Lausitz Region durch die unzeitgemäß previligierte Braunkohle Industrie gefärdet. Deutsche Kohlekraftwerke sind die grössten CO2 Verschmutzer Europas und damit mit für den Klimawandel verantwortlich. Es ist höchste Zeit für einen wirklichen Power Change, für die nachhaltige Energiewende in Europa und weltweit.

Fotoquelle und Text: Ralph Th. Kappler /Tomaš Kappa


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen