850-jährigen Stadtjubiläum von Cottbus

Teilnahme am Festumzug sowie Übertragungen in Hörfunk und Fernsehen

Die Lausitz feiert: Anlässlich des 850-jährigen Stadtjubiläums lädt Cottbus am Sonnabend, 17. Juni, und Sonntag, 18. Juni, zu zahlreichen Veranstaltungen an die Spree. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) beteiligt sich intensiv an den Feierlichkeiten und berichtet ausführlich in Hörfunk und Fernsehen.

RBB mit eigenem Bild beim Festumzug

Die Landesrundfunkanstalt für Berlin und Brandenburg präsentiert sich am Sonntag, 18. Juni, mit einem eigenen Bild beim Festumzug in der Cottbuser Innenstadt. Angeführt wird es vom RBB-Fernsehmoderator Attila Weidemann auf seiner bekannten „Schwalbe“, gefolgt vom ersten Rundfunk-Übertragungswagen, der Ende der vierziger Jahre in der Lausitz unterwegs war.

Außerdem mit dabei: ein Cadillac mit der Band Lollipop, die die schönste Musik für Brandenburg zu Gehör bringt. Am Straßenrand wartet der große RBB-Wagen mit dem Sandmann und bekannten Fernsehgesichtern des RBB. Live-Kameras fangen zudem Bilder aus der Menge ein und übertragen sie auf Großbildschirme.

Antenne Brandenburg mit Bühne und Ü-Wagen vor Ort

Antenne-Brandenburg-Reporterin Iris Wußmann ist am Sonntag, 18. Juni, mit dem Hörfunk-Übertragungs-Wagen unterwegs. Zwischen 10.00 und 13.00 Uhr meldet sie sich mehrfach live vom Festumzug. Sie erzählt Cottbuser Geschichten – historische und aktuelle, ernste und heitere.

Antenne Brandenburg erleben kann man auch an allen drei Tagen auf der großen Antenne-Bühne am Berliner Platz. Nach dem Festumzug beginnt dort unter anderem die große Antenne-Party mit Hits der 60er, 70er und 80er Jahre, einer Feuershow und zu später Stunde einem Höhenfeuerwerk. Mit dabei sind die unter anderem die Band „Bunte Brise“ und als Stargast Rosanna Rocci.

Sorbisch/wendisches Programm

Auch das sorbisch/wendische Programm des RBB berichtet am Sonntag, 18. Juni, von 11.30 bis 14.00 Uhr vom Umzug – vor allem über die Wagen, die vom Leben der Sorben/Wenden in Cottbus erzählen.

Bereits am Sonnabend, 17. Juni, sind Reporter des sorbisch/wendischen Programms mit Kamera und Mikrofon beim sorbisch/wendischen Festtag auf der Bühne im Puschkinpark. Die Veranstaltung wird vom RBB–Journalisten Christian Matthée moderiert. Das sorbisch/wendische Programm sendet Ausschnitte des Festtags.

Radioeins

Radioeins vom RBB berichtet am Sonntag, 18. Juni, von 16.00 bis 18.00 Uhr zwei Stunden live vom multikulturellen Festival „Cottbus Open“ auf der südbrandenburgischen Frequenz UKW 95,1 MHz. Wie bunt ist Cottbus wirklich, welche Erfahrungen machen Menschen mit anderer Hautfarbe in der Stadt? Das sind Fragen, die Radioeins-Moderator Jan Vesper mit seinen Gästen diskutiert. Zu Wort kommen einerseits Menschen, die Opfer rechtsradikaler Gewalt in Cottbus wurden, andererseits Leute, die sich gegen Rassismus und Intoleranz zur Wehr setzen. Gäste sind unter anderem die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Martina Münch, Beate Körner vom akademischen Auslandsamt der BTU und Sebastian Serafin, der eine Schülerpartnerschaft mit Israel ins Leben gerufen hat.

rbb Fernsehen

Das rbb Fernsehen ist mit dabei, wenn die Lausitzstadt ihr Jubiläum feiert. Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet der große Festumzug „850 Jahre Cottbus“ am Sonntag, 18. Juni, der in 45 Bildern die Geschichte der Stadt und seiner Bürger erzählt. Das rbb Fernsehen überträgt von 11.00 bis 13.00 Uhr live, wie Postkutscher, Tuchmacher, Olympiasieger und viele Tausend Cottbuser durch die Straßen ziehen und Freunden und Besuchern ihre Stadt zeigen.

„rbb regional“ widmet sich zwischen 18.00 und 18.30 Uhr dem historischen Cottbus. Andreas Rausch erzählt Episoden aus der Stadtgeschichte. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf die Menschen, die die Stadt prägten und prägen.

„Brandenburg aktuell“ berichtet zwischen 19.30 und 19.50 Uhr live vom Stadthallenvorplatz. Tatjana Jury begrüßt die Cottbuser und ihre Gäste. Neben einem Blick auf den Tag sollen auch die aktuellen Probleme der Stadt beleuchtet werden.

Ab 22.30 Uhr gibt es dann noch einmal „850 Jahre Cottbus – Die Höhepunkte des Tages“.

Bereits am Sonnabend, 17. Juni, trifft Carla Kniestedt um 19.00 Uhr im „HEIMATJOURNAL“ Menschen, die unbedingt zu Cottbus gehören: Dabei sind der Cottbuser Postkutscher, ein Ur-Enkel des Fürsten Pückler und die Radsportlegende Lutz Heßlich.
Quelle: Pressemeldung des RBB


Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen