Beiträge auf sorben.org zum Thema

Ausbeutung Lausitzer Bodenschätze unter panamaischer Flagge

08.02.2011, HALO ENERGY Brüssel – Reiche Bodenschätze werfen neuen Glanz auf die Lausitz und wecken sie aus dem von der Braunkohlelobby verordneten Dornröschenschlaf. Als Tochter der panamaischen Minera S.A. wirbt die KSL Kupferschiefer GmbH um Schürfrechte in der Lausitz. Die Sorben, die First Nation der Lausitz seit über 1.600 Jahren, müssen jetzt den Ausgleich für abgeführte Milliardenwerte und deswegen auch noch ausstehende Grundrechte
erkämpfen.

In der Sorbenheimat wurden Edelmetalle im mehrstelligen Milliardenwert
entdeckt. So neben 2,7 Millionen Tonnen Kupfer auch Gold, Platin, Silber und Zink. Noch dominiert dort das Matrjoschka Prinzip. Denn die KSL GmbH ist nur eine Tochter der unter panamaischer Flagge schürfenden Minera S.A.; die wiederum eine Tochter der kanadischen Inmet Mining Firma ist. Inmet Mining steht dann unter Leitung eines Aachener Geologen, des CEO Jochen Tilk. Die ausstehende Bürgerbeteiligung könnte nun für etwas Vertragstransparenz sorgen. Ein Happy End wird die euphorische Schatzsuche aber nur finden, wenn neben Arbeitsplätzen auch satte Gewinne in die Region fliessen; so Investitionen in Bildung, in Lausitzer Hochschulen und die sorbisch-deutsche WITAJ Sprachinitiative.

Kommentar hinterlassen...

Terminübersicht Februar 2011

Ausstellung sorbisch modern in Jänschwalde - 01.02.2011 bis 13.04.2011
Welche Rolle spielt traditionelle sorbische/wendische Kultur in der modernen Zeit? Wie kann man Traditionen weiter entwickeln? Und wie können traditionelle Elemente modern interpretiert und zu attraktiven modischen Produkten verarbeitet werden? Diesen Fragen stellt sich das Projekt „sorbisch modern“. Ziel ist die Auseinandersetzung mit und Weiterentwicklung von sorbischer Kultur, die Wahrnehmung und Wertschätzung regionaler Potentiale und die Gestaltung moderner Textilien.
Antworten zu diesen Fragen finden Interessierte bei der Ausstellung „sorbisch-modern“, die am Dienstag, dem 01.02.2011 ab 19:00 Uhr im Wendisch-Deutschen Heimatmuseum in Jänschwalde, Kirchstraße 11, eröffnet wird.

Die Ausstellung kann vom 01.02.2011 bis 13.04.2011 während den regulären Öffnungszeiten dienstags bis freitags von 10:00 – 15:00 Uhr bestaunt werden.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

Quelle: Landkreis Spree-Neiße


Angebote der Sprachschule - Sorbische Sprache und Kultur - 13.01.2011
Schon im Januar gibt die Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur den Auftakt für das neue Semester. Die anerkannte Weiterbildungsinstitution der Stadt Cottbus setzt sich in der Region der Niederlausitz für die Förderung der kleinen Regionalsprache Sorbisch (Wendisch), der wendischen Kultur, Kunst und Geschichte ein.

Am nächsten Donnerstag, dem 13.01. startet hier für Gymnasiasten Schülerhilfe in Sorbisch (Wendisch). Ab Dienstag, dem 18.01. bietet die Sprachschule für Mädchen und Jungen im Grundschulalter, ohne und mit Vorkenntnissen, einen Schnupperkurs an. Am Montag, dem 17.01. können sich Erzieherinnen und Lehrkräfte an einem kreativen Nachmittag unter dem Motto „Landschaften in Aqua-Tinte“ mit der Künstlerin Helene Theurig schöpferisch betätigen. Der Nachmittag findet in sorbischer (wendischer) Sprache statt.

Einen richtigen Semesterauftakt für Sorbisch (Wendisch) Angebote mit 23 Sprachkursen auf unterschiedlichem Niveau und 20 Sprachcamps für diverse Zielgruppen und Themen gibt es am Montag, dem 24.01. unter dem Motto „Wendische Zauber- und Orakel“. Dazu sind alle Interessierten in die Villa des Niedersorbischen Gymnasiums in der Sielower Str. 37 / Ecke Pestalozzistr. um 17:00 Uhr herzlich eingeladen.

Maria Elikowska-Winkler
Schule für Niedersorbische Sprache und Kultur Cottbus
Quelle: Landkreis Spree-Neiße


Feierliche Urnenübertragung der drei Priester Andritzki, Wensch & Scholze - 05.02.2011
Feierliche Urnenübertragung der drei Märtyrer-Priester Alojs Andritzki, Dr. Bernhard Wensch und Aloys Scholze vom ehemaligen Polizeigefängnis auf der Schießgasse zur Kathedrale in Dresden
Quelle: Domowina

25. Zapust-Umzug des Niedersorbischen Gymnasiums Cottbus - 10.02.2011
12:30 – 18:30 Uhr: 25. Zapust-Umzug der Schüler des Niedersorbischen Gymnasiums in Cottbus


Domowina
Krabat oder Das Geheimnis der schwarzen Mühle - 20.02.2011
16 Uhr: Krabat oder Das Geheimnis der schwarzen Mühle, im Saal des SNE in Bautzen


Quelle: Domowina

Familiensonntag am 27.02.2011 in Crostwitz - 27.02.2011

Der Domowina-Regionalverband “Michał Hórnik”, das WITAJ-Sprachzentrum und das Sorbische Nationalensemble laden alle Kinder, deren Eltern und Großeltern recht herzlich zum gemeinsamen Familiennachmittag am 27.02.2011 in die Mehrzweckhalle “Jednota” nach Crostwitz ein.
Der gemeinsame Nachmittag beginnt um 15 Uhr mit dem Einstudieren eines Tanzes unter der Leitung des Sorbischen Nationalensembles.
Ab 16 Uhr können sich die Kinder an verschiedenen Stationen beschäftigen:
  • Basteln
  • Schminken
  • gesunde Ernährung
  • Sprach- und Lernspiele
  • Sport.
Die Eltern und Großeltern haben währenddessen die Möglichkeit, sich mit den Mitarbeiterinnen des WITAJ-Sprachzentrums, der Logopädin Maria Matzke sowie der Diplom-Ernährungsberaterin Raphaela Lehmann zu unterhalten. Außerdem präsentiert sich die Schmoler’sche Verlagsbuchhandlung mit sorbischer Literatur.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt – es werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Der Domowina-Regionalverband “Michał Hórnik”, das WITAJ-Sprachzentrum und das Sorbische Nationalensemble laden alle Kinder, deren Eltern und Großeltern recht herzlich zum gemeinsamen Familiennachmittag am 27.02.2011 in die Mehrzweckhalle “Jednota” nach Crostwitz ein.Der gemeinsame Nachmittag beginnt um 15 Uhr mit dem Einstudieren eines Tanzes unter der Leitung des Sorbischen Nationalensembles.Ab 16 Uhr können sich die Kinder an verschiedenen Stationen beschäftigen:Basteln Schminkengesunde Ernährung Sprach- und Lernspiele Sport.
Die Eltern und Großeltern haben währenddessen die Möglichkeit, sich mit den Mitarbeiterinnen des WITAJ-Sprachzentrums, der Logopädin Maria Matzke sowie der Diplom-Ernährungsberaterin Raphaela Lehmann zu unterhalten. Außerdem präsentiert sich die Schmoler’sche Verlagsbuchhandlung mit sorbischer Literatur.Für das leibliche Wohl ist gesorgt – es werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Quelle: Domowina

Kommentar hinterlassen...