Beiträge auf sorben.org zum Thema

10 Jahre Stiftung für das sorbische Volk – in Zukunft ohne Sorben?

Anlässlich des 10. Jahrestages der Unterzeichnung des Staatsvertrages zwischen dem Land Brandenburg und dem Freistaat Sachsen über die Errichtung der “Stiftung und das sorbische Volk” trafen sich gestern die sorbischen Stiftungsratsmitglieder in Bautzen. Sie beschlossen, ihre Mitwirkung im sorbischen Stiftungsrat auch weiterhin auszusetzen. Die Vorsitzende des Stiftungsrates Lenka Theurich stellt enttäuscht fest: “Wir können es nicht verantworten, die Blockadepolitik des Bundes und der Länder auch noch mit Selbstkontraktion der sorbischen Sprache und Kultur zu unterstützen.” Ein Dreivierteljahr nach Auslaufen des Finanzierungsabkommens sind weder der Stand der Verhandlungen zwischen Bund und Ländern bekannt, noch die Höhe der künftigen Förderung klar oder Ansätze einer Anhörung der Sorben in Sicht. Eine deprimierende Jubiläumsbilanz. Trotz aller politischen Beteuerungen, Absichtserklärungen und Beschwichtigungen stellt sich die Sachlage folgendermaßen dar: 1,4 Millionen Haushaltsloch im kommenden Jahr, Finanzsicherheit nicht in Sicht. Wer wird also das erste Opfer sein? Die einzige sorbische Tageszeitung? Das auch von vielen deutschen Familien genutzte Modellprojekt Witaj? Oder doch das Sorbische Nationalensemble, wie immer wieder gemunkelt wird? (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...

Voices of Europe – Chorlager europäischer Minderheiten

[cr]In Bautzen (Budyšin) und Räckelwitz (Worklecy) findet in der kommenden Woche, vom 10.-
18.08.2008 das Chorlager Voices of Europe – Stimmen Europas statt. Zum zweiten Mal nach 2002
lädt der sorbischen Jugendverein PAWK Jugendliche anderer europäischer Minderheiten in die Lausitz zum
gemeinsamen Chorprojekt ein.[/cr]

Erwartet werden 40 TeilnehmerInnen Ungarndeutsche, Kaschuben aus Polen, Westfriesen aus den
Niederlanden, Triester Slowenen aus Italien, Russlanddeutsche, Burgenland-Kroaten sowie Sorben.
Lied und Gesang gehören zu den ältesten Schätzen jedes Volkes und sind zugleich Ausdruck ihrer
Kultur und Geschichte. Während des Projekts begegnen sich Jugendliche aus verschiedenen europäischen
Minderheiten, um gemeinsam Lieder in ihrer Sprache, die meist vom Aussterben bedroht ist, zu singen und
zu musizieren. Gemeinsames Singen wird so zum Mittel sich anderen Sprachen zu nähern, die eigene
Sprache vorzustellen und sie gemeinsam im Chor für andere hörbar und erlebbar werden zu lassen. Darin
besteht die Besonderheit und die Herausforderung des Projektes „Voices of Europe“ – für die Teilnehmer
und die Zuhörer.

Konzerte
Freitag, 15.08.2008 17:00 Uhr Michaeliskirche Bautzen
Sonntag, 17.08.2008 16:00 Uhr Räckelwitz

QUELLE: Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen...

13. Bautzener Theatersommer – Der Vogelhändler

Deutsch – Sorbisches Volkstheater Bautzen

Kommentar hinterlassen...

Bautzen – ein kleiner Stadtrundgang

Im zusammenhang mit dem Besuch des 13. Bautzener Theatersommeraufführung haben wir einen kleinen Stadtrundgang in Bautzen unternommen. (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...