Beiträge auf sorben.org zum Thema

3. Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen bei Horka

Zeitplan
Freitag, 28.09.2007
20.00 Uhr „Freitag Nacht” – Radio Lausitz sendet live aus der Reithalle
Radiolausitz Radio-Lausitz-Disconacht mit den besten Hit’s der 80er und 90er
Samstag, 29.09.2007
09.00 Uhr Öffnen der Meldestelle, Aktivenfrühstück in der Reithalle
10.00 Uhr Richterseminar mit Karl Kämmer
11.00 Uhr Probepflügen der Gespanne und Leistungspflügen der Traktoren
13.00 Uhr Leistungspflügen der Gespanne – Qualifikation zur DM
14.00 Uhr Schauprogramm auf dem Festplatzund
14.30 Uhr internationaler Wettbewerb mit dem Wendepflug
16.00 Uhr Siegerehrung Qualifikation zur DM und Zeugnisübergabe an junge Landwirte aus der Region
16.30 Uhr Blasmusik mit den Original Elbländer Blasmusikanten aus Dresden in der Reithalle
17.30 Uhr Siegerehrung internationaler Wettbewerb mit dem Wendepflug
20.00 Uhr Disco-Tanz-Nacht mit Armin Menzel in der Reithalle, Vorstellung der Pflüger und Auslosung der Beete für die DM (gg. 21.00Uhr) sowie Showeinlagen
Sonntag, 30.09.2007
09.00 Uhr Öffnen der Meldestelle, Aktivenfrühstück in der Reithalle
10.30 Uhr Feldandacht und Pferdesegnung
11.00 Uhr Probepflügen DM
13.30 Uhr Eröffnung und Vorstellung der Pflüger
14.00 Uhr Deutsche Meisterschaft im Gespannpflügen
14.30 Uhr Schauprogramm auf dem Festplatz
16.00 Uhr Große historische Gespannparade auf dem Festplatz
16.30 Uhr Blasmusik in der Reithalle mit den Oberlausitzer Blasmusikanten
17.00 Uhr Siegerehrung Deutsche Meisterschaft und Festausklang in der Reithalle
Rahmenprogramm – Highlights

Kinderreiten – Hüpfburg – Riesenrutsche – Leuchtturmklettern – Kinderschminken -
Streichelzoo – Kuhgespanne – Kuhfladenroulette – Kleintierausstellung – Trophäenschau – kleinstes Brauereigespann Deutschlands – Landskron-Traditionsgespann – Eibauer Pferdeomnibus – Moritzburger Hengste – historische Landtechnik – Schaudreschen – moderne Landtechnik – Oldtimerschau – Herbstmarkt – Holzrückewettbewerbe – Kraftrücken der Kaltblüter – Voltigieren – gastronomische Versorgung – u.v.m.

Quelle: Reit- und Fahrverein “Wehrkirch” Horka e.V.

Kommentar hinterlassen...

Bund muss das sorbische Volk langfristig sicher fördern

Deutschland sollte in Bezug auf Minderheitenschutz und –förderung nicht nur Forderungen an andere richten, sondern vor allem im eigenen Land hohe Maßstäbe ansetzen und so Vorbild in Europa sein. Die langfristige Sicherung der Finanzierung der Stiftung für das Sorbische Volk wäre dazu ein erster notwendiger Schritt, um Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen.

Die Förderung des sorbischen Volkes ist mehr als Folklore. Sie ist vielmehr eine Meßlatte für den Umgang mit Minderheiten in der Bundesrepublik. Aus diesem Grund darf der Bund die Länder Brandenburg und Sachsen nicht allein lassen. Wer wie der Rechnungshof die Frage aufwirft, ob der Bund sich nicht aus der Förderung zurückziehen solle, weil Kulturförderung Ländersache sei, verkennt – oder missachtet? – die Bedeutung der Aufgabe. (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...