Beiträge auf sorben.org zum Thema

Die Sorben im Gepäck

Unter dem Motto “Serby – co psinjaso psichod?”, was in Deutsch soviel heißt wie: “Die Sorben – wo geht die Reise hin?”, wird am 7. Mai 2006 im Armen Theater Chemnitz eine zweiwöchige Ausstellung über die Sorben eröffnet. Von 11 bis 15 Uhr werden hier künstlerische Arbeiten von Chemnitzer Schülern präsentiert, die im Rahmen eines vom Theodor-Heuss-Kolleg der Robert Bosch Stiftung gestifteten Projekts an der TU Chemnitz entstanden sind. Im Januar und Februar diesen Jahres waren elf Europa-Studenten in zwei Chemnitzer Gymnasien (Dr. Wilhelm-André-Gymnasium, Schmidt-Rottluff-Gymnasium) und vier Mittelschulen (Theodor- Körner-Mittelschule, Flemming Mittelschule, Mittelschule Gablenz, Evangelisches Schulzentrum) unterwegs, um den Schülern der Klassenstufen acht bis zehn die Minderheitenproblematik in Deutschland näher zu bringen. Im Mittelpunkt ihrer Vorträge standen aktuelle Probleme der Sorben aus der Ober- und Niederlausitz und die gemeinsame Suche nach neuen Perspektiven für das sorbische Volk. “Wir mussten feststellen, dass die meisten Schüler weder die sorbische Minderheit in Sachsen noch in Brandenburg kannten. Heute wissen sie nicht nur etwas über die sorbische Kultur, sondern auch etwas über die vielschichtigen Probleme, vor denen nicht nur die Sorben, sondern auch andere Minderheiten stehen”, erklärt die Europa-Studentin Katja Sieg. (weiterlesen…)

weiterlesen oder Kommentar hinterlassen...